Cabernet Sauvignon

Quelle: Wikipedia/BerndtF

Angeblich ist Cabernet Sauvignon der beliebteste Wein der Welt. Die Reben sind eine Kreuzung zwischen Sauvignon Blanc und Cabernet Franc und stammen aus Frankreich. Genauer gesagt aus Bordeaux. Die aus diesen Reben entstehenden Weine sind kräftige, satte und taninhaltige bzw. trockene Rotweine und erinnern vom Geschmack her oft an Kirsche, Johannisbeere und Zeder.

Cabernet Sauvignon sollte man eine Stunde vor dem Genuss dekantieren und bei Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad trinken. Sie sind oft sehr lange lagerfähig. Je nach Güte und Qualität bis 25 Jahre – oder sogar darüber hinaus. Da die Sorte spät reift, findet man sie eher in wärmeren Ländern. In ihrer Heimat (Bordeaux) wird sie aber selten reinrassig verarbeitet, sondern meist laut traditionellen Regeln zum bekannten Bordeaux-Cuvee verarbeitet, wodurch der Wein an Komplexität gewinnt.

Diese Rebe wird in große Mengen in Frankreich, Chile, den USA, Australien und Spanien angebaut. Kleinere Mengen kommen aus China, Argentinien, Italien und Südafrika. Cabernet Sauvignon ist auch die an häufigsten angebaute Weinsorte weltweit. In Deutschland findet man sie eher selten. In der Pfalz finden sich 219 ha Anbaufläche, in Rheinhessen 119 ha.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*